Image Field

Großes Wappenbuch 16. Jh.-1831

 

 

 

Sonderausstellung
2008
500 Jahre Stubengesellschaft
Hall in Tirol – ein geselliger Verein für Intellektuelle

Gewissermaßen als ViP-Club wurde die Haller Stubengesellschaft 1508 von Ritter Florian Waldauf, dem Berater Kaiser Maximilians I. gegründet. Heute zeugen nur noch wenige Trinkbecher von den geselligen Zusammenkünften die dem Gedankenaustausch und dem Trinken nach streng geregeltem Ritus dienten.
In den als »Stube« bezeichneten Räumlichkeiten, wo man beim Wein beisammen saß, mag so manche politische Entscheidung im Vorfeld gefallen sein. Solche Stubengesellschaften, kennt man auch von anderen Städten im deutschen Sprachraum.



Das so genannte Große Wappenbuch stellt eine Art Mitgliederverzeichnis dar. Es enthält ca. 800 Wappen von Adeligen, Patriziern und Geistlichen. Unter den Exponaten der Ausstellung nahm es eine zentrale Stellung ein.



Die bisher noch wenig erforschte Stubengesellschaft stellt einen wesentlichen Mosaikstein in der Haller Kulturgeschichte dar.



 

 

top

 

 

 

Objekte