Entdeckung
01.04.10
Bedeutende Entdeckung in der Haller »Josefskapelle«


Im Zuge der Bodensanierung in der Haller Josefskapelle neben der Pfarrkirche St. Nikolaus, machte Halls Stadtarchäologe Dr. Alexander Zanesco eine Entdeckung von großer Bedeutung für die lokale Kirchen- und Kulturgeschichte.
Die drei wichtigen Funde in der Josefskapelle

1. Spätromanisch/frühgotisches Beinhaus
Ein an die Friedhofsmauer (13. Jh.) im 14. Jh. angebautes Beinhaus mit den Gebeinen von ca. zweitausend Individuen wurde in der Josefskapelle gefunden.

2. »Wolfgangskapelle«
Die von Ritter Florian von Waldauf gestiftete Kapelle (1505) wurde durch Erdbeben 1670 und 1689 zerstört. Sie war als Ort der jährlichen »Heiltumsschau« (Reliquien) bedeutend - und nun wieder entdeckt!

3. Barocke Gruft des Adelsgeschlechtes Khuen-Belasy
Beachtenswert ist auch der Fund der Familiengruft Khuen-Belasy. Die Gruft wurde geöffnet! Ein Familienmitglied, der Brixner Fürstbischof Johann Franz von Khuen Belasy (1649-1702), weihte die Josefskapelle im Jahre 1698.


 
Pressetext
 
Download
Bild1: Freilegung der Gebeine in der Josefskapelle

 
Download
Bild2: Reste des Beinhauses unterhalb der Josefskapelle

 
Download
Bild3: Der Anthropologe Dr. George McGlynn

 
Download
Bild4: Der barocke Altar auf einem Gewölbe, das die darunter liegenden Gebeine schützt

   
 

 

   
   
   
 

top

   
 

zurück zur Liste

   
 
         
 

Stadtarchäologie Hall in Tirol | Burg Hasegg 6 | 6060 Hall in Tirol

   
Objekte